Navigation:
Hunderte Menschen linker und bürgerlicher Initiativen versammelten sich unter dem Motto «Für ein solidarisches Berlin - gegen rechte Hetze» am Alexanderplatz in Berlin.

Hunderte Menschen linker und bürgerlicher Initiativen versammelten sich unter dem Motto «Für ein solidarisches Berlin - gegen rechte Hetze» am Alexanderplatz in Berlin. © Jörg Carstensen

Demonstrationen

Rund 700 Demonstranten gegen Rechtspopulisten auf der Straße

Rund 700 Menschen sind in Berlin gegen eine Demonstration von Rechtspopulisten auf die Straße gegangen. Das Bündnis linker und bürgerlicher Initiativen versammelte sich unter dem Motto "Für ein solidarisches Berlin - gegen rechte Hetze" am Alexanderplatz.

Berlin. Etwa 800 rechte Demonstranten trafen sich derweil nach Polizeiangaben am Hauptbahnhof, um unter dem Motto "Merkel muss weg" gegen die Aufnahme von Flüchtlingen zu protestieren. Das Bündnis "Wir für Berlin & Wir für Deutschland" hatte zum dritten Mal dazu aufgerufen. Im März waren 3000 Anhänger der rechtspopulistischen Initiativen, darunter auch Gruppen von Neonazis, durch das Regierungsviertel zum Brandenburger Tor gelaufen. Im Mai kamen bei der zweiten Demonstration nur noch 1800 Menschen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie