Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Rösler fordert flexibleren Arbeitsmarkt
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Rösler fordert flexibleren Arbeitsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 26.12.2012
Erteilt jeder Form eines Mindestlohns eine klare Absage: Bundeswirtschaftsminister Rösler Quelle: Michael Kappeler/Archiv
Anzeige
Berlin

Zugleich spreche er sich für eine weitere Erhöhung der Einkommensgrenzen für sozialversicherungsfreie Mini- und Midi-Jobs aus. Der FDP-Vorsitzende erteile jeder Form eines Mindestlohns eine klare Absage. Er stelle sich kategorisch gegen einen flächendeckenden Mindestlohn sowohl per Gesetz als auch durch verbindliche Vorschläge einer Kommission. Man brauche auch künftig flexible Lohnvereinbarungen durch die Tarifpartner, heiße es in dem Papier.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Union kann optimistisch in das Superwahljahr 2013 blicken - ihr Koalitionspartner FDP dagegen mit großer Sorge.Im neuen Forsa-Wahltrend von "Stern" und RTL fallen die Liberalen nach kurzer Erholung wieder um einen Punkt auf 4 Prozent zurück und müssen zum Jahreswechsel um den Einzug in den nächsten Bundestag bangen.

26.12.2012

Überschattet von einer Wirtschaftsrezession und neuen Spannungen mit China hat das japanische Parlament den außenpolitischen Hardliner Shinzo Abe (58) zum neuen Regierungschef gewählt.

26.12.2012

Das Umweltbundesamt (UBA) hat sich für schärfere Kontrollen von Fahrzeugen in den Umweltzonen der deutschen Städte ausgesprochen. "Je strenger das gehandhabt wird, desto wirksamer sind die Umweltzonen", sagte UBA-Präsident Jochen Flasbarth der Nachrichtenagentur dpa.

26.12.2012
Anzeige