Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Regierungsumbildung in Ägypten angekündigt
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Regierungsumbildung in Ägypten angekündigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 06.01.2013
Präsident Mursi hatte erst jüngst versprochen, die Armut im Land zu bekämpfen. Quelle: Khaled Elfiqi/Archiv
Anzeige
Kairo

r. Drei der zehn Kandidaten gehören demnach der Muslimbruderschaft an, der auch Präsident Mursi entstammt.

Mit der Wirtschaft Ägyptens geht es seit dem Sturz von Langzeitmachthaber Husni Mubarak vor fast zwei Jahren steil bergab. Eine der Ursachen ist der Mangel an politischer Stabilität, der abschreckend auf Investoren wirkt. Erst jüngst hatte Mursi versprochen, die Armut im Land zu bekämpfen. In etwa zwei Monaten sollen die Ägypter ein neues Parlament wählen. Dabei droht dem islamistischen Präsidenten ein Denkzettel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der syrische Präsident Baschar al-Assad will an diesem Sonntag Stellung zu den "jüngsten Entwicklungen in Syrien und in der Region" nehmen. Das kündigte die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Samstagabend an.

05.01.2013

In der krisengeschüttelten FDP wird immer offener über eine Zukunft ohne Philipp Rösler diskutiert - der Parteichef gerät zunehmend in die Defensive. Führende Liberale fordern, kurz nach der niedersächsischen Landtagswahl am 20. Januar Klarheit über die Parteispitze zu schaffen.

05.01.2013

Zwischen CDU und CSU bahnt sich Streit über eine Pkw-Maut als Wahlkampfthema an. "Ich werde keinen Koalitionsvertrag unterschreiben nach der Bundestagswahl, wo diese Antwort auf die Finanzierung der Verkehrsfrage nicht gegeben wird", sagte CSU-Chef Horst Seehofer am Samstag.

05.01.2013
Anzeige