Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Regierung: Krebskrankem Chávez geht es besser
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Regierung: Krebskrankem Chávez geht es besser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 14.01.2013
Chavez-Graffiti in Caracas: Dem krebskranken Staatschef soll es laut Informationsminister besser gehen. Quelle: Miguel Gutierrez
Anzeige
Caracas

Wie Informationsminister Ernesto Villegas am Sonntag (Ortszeit) mitteilte, sei der 58-Jährige in einem Krankenhaus in Kuba bei Bewusstsein und halte Kontakt zu seiner Familie, seinen Mitarbeitern und den Ärzten.

"Trotz des bedrohlichen Zustandes nach dem komplexen chirurgischen Eingriff am 11. Dezember ist die medizinische Entwicklung in den vergangenen Tagen insgesamt positiv verlaufen", erklärte Villegas. Die Infektion der Lunge sei unter Kontrolle. Dennoch müsse Chávez weiter wegen Problemen mit der Atmung behandelt werden.

Chávez musste seit Juni 2011 wegen eines nicht näher benannten Krebsleidens bereits viermal operiert werden. Aufgrund seines schlechten Zustandes nach dem letzten Eingriff konnte der wiedergewählte Präsident nicht wie geplant in der vergangene Woche für seine neue Amtszeit vereidigt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast zwei Jahre nach dem Sturz von Ägyptens Langzeitpräsident Husni Mubarak beginnt das juristische Verfahren gegen den 84-Jährigen wieder ganz von vorne.Ein Kassationsgericht entschied am Sonntag in Kairo, dass der Prozess neu aufgerollt wird und gab damit den Beschwerden der Verteidigung sowie der Staatsanwaltschaft statt.

14.01.2013

Zehntausende Franzosen sind in Paris gegen die geplante Einführung der Homo-Ehe in Frankreich auf die Straße gegangen. Die Demonstranten trugen Schilder mit Aufschriften wie "Wir stammen alle ab von einem Mann und einer Frau" und "Hoden haben keine Eizellen".

14.01.2013

Das französische Militär hat die Offensive der Islamisten im Wüstenstaat Mali gestoppt und die Rebellen schwer unter Druck gesetzt. Die bereits dort stationierten französischen Kampfflieger sollen weitere Verstärkung erhalten.

14.01.2013
Anzeige