Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Reeder fordern von Regierung mehr Einsatz gegen Piraten
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Reeder fordern von Regierung mehr Einsatz gegen Piraten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 10.12.2009
Reeder fordern die Regierung auf, den Kampf gegen Piraten energischer zu führen. Quelle: ddp

Der Hauptgeschäftsführer des Reederverbands, Hans-Heinrich Nöll, sagte dem „Hamburger Abendblatt“ (Donnerstagausgabe) laut Vorabbericht, man habe die Bundesregierung und damit die internationale Staatengemeinschaft gebeten, den Schutzschirm noch auszuweiten.

Zugleich lobte der Verband die Entscheidung des Kabinetts vom Mittwoch, das Mandat für den EU-geführten Einsatz vor der Küste Ostafrikas zu verlängern. „Die ’Atalanta’-Mission war in ihrem ersten Jahr sehr erfolgreich und hilfreich für die Handelsschifffahrt“, sagte Nöll.

Vor der Küste Somalias ist die Marine momentan mit der Fregatte „Bremen“ vertreten, die rund 240 Einsatzkräfte an Bord hat. Das Mandat umfasst eine Obergrenze von 1400 Soldaten.

ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts der hohen Staatsverschuldung will Regierungschef von Griechenland, Giorgos Papandreou, den Kampf gegen Korruption und Finanzbetrug parteiübergreifend führen.

10.12.2009

Der russische Präsident Dmitri Medwedew wird zur Schlussphase der UN-Klimakonferenz nach Kopenhagen reisen.

10.12.2009

Die in der vergangenen Woche beschlossene Bleiberechtsregelung für Flüchtlinge, die sechs oder mehr Jahre in der Bundesrepublik leben, wird nach Ansicht von Niedersachsens Innenministers Uwe Schünemann (CDU) die letzte sein.

10.12.2009