Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Rechte Randale an mehreren Orten in Leipzig
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Rechte Randale an mehreren Orten in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 11.01.2016
Polizisten vor zerbrochenen Fensterscheiben und verwüsteten Müllcontainern in Leipzig. Quelle: Jan Woitas
Anzeige
Leipzig

n. Vorfälle habe es in den Stadtteilen Connewitz/Südvorstadt und Plagwitz gegeben, sagte eine Sprecherin. Ob es auch Verletzte gab, konnte sie nicht sagen. Zur Feststellung der Personalien seien mehrere Verdächtige in Gewahrsam genommen worden.

Die Demonstrationen im Stadtzentrum, an denen Tausende Gegner und Anhänger der Legida teilnahmen, verliefen den Angaben zufolge dagegen bis zum späten Abend weitgehend friedlich. Die Polizei war mit einem Großaufgebot und Beamten aus mehreren Bundesländern im Einsatz, um die Lager zu trennen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es sind harte Vorwürfe, die NRW-Innenminister Jäger an die Polizei richtet: Sie soll die Einsatzlage an Silvester in Köln falsch eingeschätzt haben. Die Nacht endete mit zahlreichen Übergriffen auf Frauen. Die Opposition dagegen will, dass Jäger sich entschuldigt.

11.01.2016

Die Zahl der Flüchtlinge auf dem Balkan hat wegen des Winters zwar etwas abgenommen. Doch Tausende sind trotz der Strapazen immer noch unterwegs Richtung Westeuropa. Der Papst fordert kreative Lösungen.

11.01.2016

Deutsche und polnische Spitzendiplomaten wollen Missstimmungen beseitigen - und vor allem nicht zu hoch hängen. Der polnische Außenminister führt diese auf ein paar "Kommunikationsprobleme" zurück.

11.01.2016
Anzeige