Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Randale bei Demonstration gegen Homo-Ehe in Paris
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Randale bei Demonstration gegen Homo-Ehe in Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 24.04.2013
Papa, Mama, Kinder: Eine Gegnerin der Homo-Ehe protestiert in Paris für ihr Familienhbild. Foto: Yoan Valat/Archiv
Anzeige
Paris

Gegner der Regelung, die schwulen und lesbischen Paaren auch die Adoption von Kindern erlaubt, bewarfen die Sicherheitskräfte am späten Dienstagabend mit Feuerwerkskörpern, Flaschen und Steinen, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Die Polizei habe Tränengas eingesetzt. Mindestens zwölf Personen seien festgenommen worden.

Den Berichten zufolge hatten am Abend zunächst etwa 3500 Menschen friedlich gegen die Neuregelung protestiert. Kurz vor 22.00 Uhr hätten die Veranstalter die Kundgebungsteilnehmer aufgefordert, nach Hause zu gehen. Einige Hundert seien aber geblieben und hätten die Sicherheitskräfte mit Wurfgeschossen attackiert. Dabei sei ein Polizist am Kopf verletzt worden. Erst nach 1.00 Uhr am frühen Mittwochmorgen habe sich die Lage beruhigt.

Die Nationalversammlung hatte das Gesetzprojekt zur Legalisierung der Homo-Ehe am Dienstag wie erwartet mit deutlicher Mehrheit angenommen. Vertreter der konservativen Opposition reichten sofort Verfassungsklage ein. Das Thema wird in Frankreich seit Monaten äußerst kontrovers diskutiert. Immer wieder kam es zu Demonstrationen für und gegen die rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spektakuläre Wende im Fall der Giftpost für US-Präsident Barack Obama: Der angebliche Täter war möglicherweise das Opfer einer Intrige. Der unter Tatverdacht festgenommene Elvis-Imitator Paul Kevin Curtis ist wieder frei.

24.04.2013

Mit kürzeren Arbeitszeiten zugunsten der Familien wollen Vertreter der Grünen neue Akzente in der Debatte um eine modernere Frauenpolitik in Deutschland setzen.

24.04.2013

Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Mittwoch die mündliche Verhandlung über die Höhe der Strafzahlung der FDP in der Möllemann-Spendenaffäre begonnen.

24.04.2013
Anzeige