Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Putin plädiert vor Schülern für Freundschaft zu Deutschland
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Putin plädiert vor Schülern für Freundschaft zu Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 29.06.2016
Russlands Präsident Wladimir Putin spricht in der Deutschen Schule Moskau. Quelle: Alexei Druzhinin
Anzeige
Moskau

"Russland und Deutschland haben stets prosperiert, wenn sie zusammengearbeitet haben", sagte der Kreml-Chef. Die Erinnerung an den Krieg und seine Opfer sei notwendig, um zu verhindern, dass sich die Geschichte wiederholt. "Das Wichtigste ist Vertrauen, das ist die Grundlage", antwortete Putin auf eine Schülerfrage nach den deutsch-russischen Beziehungen.

Bei dem Geschichtsprojekt beschäftigen sich die deutschen Schüler aus Moskau sowie Schüler aus Bad Salzungen (Thüringen) und russische Schüler aus Rschew mit dem Zweiten Weltkrieg. Ganz zu Anfang der Präsidentschaft Putins haben seine beiden Töchter Maria und Katharina die Deutsche Schule Moskau besucht.

dpa

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will den Bundestag in die Befassung mit dem europäisch-kanadischen Handelsabkommen Ceta einbeziehen.

"Wir werden den Bundestag um Meinungsbildung bitten", sagte sie am Dienstagabend in Brüssel. Es gebe gute Gründe, die nationalen Parlamente damit zu befassen.

29.06.2016

Die Mitgliedswahlen für den UN-Sicherheitsrat verlaufen meist unspektakulär, ohne Gegenkandidaten oder mit vorab gesicherten Mehrheiten. Das war diesmal anders. Auch nach fünf Wahlgängen stehen zunächst nur vier der fünf neuen Mitglieder für 2017 und 2018 fest.

29.06.2016

Die Brüsseler EU-Kommission will die Europa-Zulassung für den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat verlängern. Das kündigte der zuständige EU-Kommissar, Vytenis Andriukaitis, am Rande eines Treffens der EU-Agrarminister in Luxemburg an.

28.06.2016
Anzeige