Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Polizei räumt Blockade mit Wasserwerfer
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Polizei räumt Blockade mit Wasserwerfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 02.12.2017
Die Polizei räumt eine Demonstration in der Nähe des HCC Hannover Congress Centrum in Hannover.  Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Anlässlich des AfD-Bundesparteitags in Hannover haben mehrere hundert Demonstranten das Gelände rund um das Kongresszentrum in Hannover blockiert. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort und setzte einen Wasserwerfer ein, um die Proteste aufzulösen. Bereits seit 7 Uhr am Samstagmorgen kam es zu mehreren Störaktionen im Bereich des Veranstaltungsorts. Ein Demonstrant wurde bei dem Protest verletzt. Er wurde mit einem gebrochenen Bein in ein Krankenhaus gebracht.

Da einige Delegierte Probleme hatten, zum Veranstaltungsort zu gelangen, begann der Parteitag mit rund einer Stunde Verspätung um 11 Uhr. Es wird berichtet, dass mehreren Journalisten wegen „Kapazitätsproblemen“ die Akkreditierung entzogen worden seien.

Wichtigster Tagesordnungspunkt auf dem Programm des AfD-Parteitages ist die Neuwahl des Parteivorstandes, der aktuell von Jörg Meuthen geführt wird. Der Vorsitzende des Berliner Landesverbandes, Georg Pazderski bekräftigte kurz vor Beginn der Veranstaltung seine Absicht, für einen der beiden Spitzenposten zu kandidieren.

Meuthen leitet die Partei seit dem Austritt von Frauke Petry alleine. Der Europaparlamentarier unterhält gute Beziehungen zum rechtsnationalen Flügel um den Thüringer Rechtsaußen Björn Höcke. Pazderski sind die Ideen von Höcke zu radikal. Er hatte im Bundesvorstand Anfang des Jahres für einen Antrag gestimmt, Höcke wegen einer umstrittenen Rede in Dresden aus der Partei auszuschließen. In dieser Rede hatte Höcke erklärt, die Deutschen bräuchten im Umgang mit der eigenen Geschichte eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“.

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige