Navigation:
Lange vor dem Boston-Anschlag hatte das FBI den getöteten Verdächtigen Tamerlan Zarnajew auf US-Terrorlisten geführt. Und auch die CIA soll ermittelt haben.

Lange vor dem Boston-Anschlag hatte das FBI den getöteten Verdächtigen Tamerlan Zarnajew auf US-Terrorlisten geführt. Und auch die CIA soll ermittelt haben. © epa/FBI/HANDOUT

Kriminalität

Polizei: Mutmaßliche Bombenleger wollten auch in New York zuschlagen

Die beiden mutmaßlichen Bombenleger von Boston sind laut den Ermittlern auf ihrem Weg zum nächsten Anschlag in New York gestoppt worden. Tamerlan und Dschochar Zarnajew hätten "weitere Sprengkörper auf dem Times Square" zünden wollen, sagte New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg am Donnerstag auf einer Pressekonferenz.

New York. z. Das habe der überlebende Tatverdächtige bei einer Befragung erklärt.

Die beiden hätten in der Nacht zum vergangenen Freitag ein Auto gekapert, um sich mit sechs selbst gebauten Bomben in die Millionenmetropole aufzumachen, sagte Polizeichef Ray Kelly. "Der Plan scheiterte, als sie bemerkten, dass das entführte Auto zu wenig Benzin hatte." Als sie tankten, sei der Autobesitzer aus dem Wagen geflüchtet und habe die Polizei alarmiert. Dies habe die Großfahndung ausgelöst, in deren Verlauf Tamerlan Zarnajew getötet und sein Bruder später verhaftet wurde.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie