Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Pegida-Gründer Bachmann wegen Volksverhetzung vor Gericht
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Pegida-Gründer Bachmann wegen Volksverhetzung vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 14.03.2016
Der Chef und Gründer des islamfeindlichen Pegida-Bündnisses, Lutz Bachmann bei einer Kundgebung in Leipzig. Bachmann muss sich wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung vor Gericht verantworten. Quelle: Jan Woitas/Archiv
Anzeige
Dresden

t. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Gründer des fremden- und islamfeindlichen Bündnisses Volksverhetzung im Zusammenhang mit Facebook-Kommentaren vor, in denen er Ausländer als "Viehzeug", "Gelumpe" und "Dreckspack" bezeichnet haben soll. Gegen den 43-Jährigen liegen mehrere Anzeigen wegen Volksverhetzung oder Aufrufs zu Straftaten vor.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Ägäis werden wieder Menschen vermisst. Tausende Migranten harren immer noch im Lager von Idomeni aus. Und weiterhin setzen Migranten aus der Türkei nach Griechenland über.

14.03.2016

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) plädiert bei der Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU für geordnete Verhältnisse. Die Flüchtlinge dürften sich ihre Zielländer nicht selbst aussuchen, "sonst stehen wir vor einer unbewältigbaren Aufgabe", sagte Faymann am Sonntagabend im ORF.

14.03.2016

Zum zweiten Mal in weniger als einem Monat wird die türkische Hauptstadt Ankara von einem schweren Anschlag erschüttert. Wieder zündet mindestens ein Selbstmordattentäter eine Autobombe - diesmal an einer belebten Bushaltestelle.

13.03.2016
Anzeige