Navigation:

Konnte mit der Regierungsmaschine nicht starten: A 340 der Bundesluftwaffe.© dpa

Luftwaffe

Pannen-Airbus! Steinmeier kann nicht starten

Neue Probleme mit dem Regierungsflugzeug "Konrad Adenauer": Wegen des Ausfalls eines Bordcomputers musste der Airbus A340 mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) an Bord am Montag in Berlin-Tegel am Boden bleiben.

Berlin. Die Maschine befand sich schon auf dem Rollfeld für einen Flug nach Italien, musste dann aber aus Sicherheitsgründen wieder umkehren. Weil auf die Schnelle keine Reparatur möglich war und auch kein Ersatz beschafft werden konnte, wurde für Steinmeier nach anderthalb Stunden schließlich eine kleine Chartermaschine angemietet. Der größte Teil der Delegation blieb aber in Berlin zurück.

Die Regierungsmaschinen haben immer mal wieder technische Schwierigkeiten. Der A340 "Konrad Adenauer" - auch Kanzlermaschine genannt - sorgte schon des öfteren für Verdruss. In Italien stand für Steinmeier unter anderem ein Besuch in der toskanischen Gemeinde Ponte Buggianese auf dem Programm.

Gemeinsam mit Außenminister Paolo Gentiloni wollte er dort ein Dokumentationszentrum einweihen, das an ein Massaker der Wehrmacht 1944 erinnert. Damals wurden von deutschen Soldaten mehr als 170 Zivilisten ermordet. Weiteres Thema der Gespräche sollte die Flüchtlingskrise sein. dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie