Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Obama bekommt Friedensnobelpreis überreicht
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Obama bekommt Friedensnobelpreis überreicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 10.12.2009
US-Präsident Barack Obama wurde mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Quelle: ddp
Anzeige

US-Präsident Barack Obama hat in Oslo seinen Friedensnobelpreis mit „tiefer Dankbarkeit und großer Demut“ entgegengenommen.

Er erhielt die Urkunde und eine Medaille vom Vorsitzenden des Nobel-Komitees, Thorbjörn Jagland. Dieser hatte zuvor hat die Vergabe des Friedensnobelpreises an Obama verteidigt. „Wir haben heute die Möglichkeit, die Ideen von Präsident Obama zu unterstützen“, sagte er. Obama sagte, nehme den Preis mit Dankbarkeit und Demut an. Der US-Präsident machte deutlich, dass Krieg manchmal notwendig sei, um das Böse in der Welt zu bekämpfen. Beim Kampf gegen ihre Feinde dürften die USA ihre Ideale aber nicht verraten.

Die Bekanntgabe der Ehrung im Oktober hatte ein geteiltes Echo ausgelöst, da die USA unter Obama derzeit im Irak und in Afghanistan Krieg führen. In der vergangenen Woche hatte der US-Präsident angekündigt, 30.000 zusätzliche Soldaten an den Hindukusch zu entsenden. Das Nobel-Komitee hatte seine Entscheidung mit den „außerordentlichen Bemühungen“ des US-Präsidenten um die atomare Abrüstung und die internationale Zusammenarbeit begründet.

afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Präsident Barack Obama ist am Donnerstag in Oslo mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden.Vor der Preisübergabe sagt er, dass andere Kandidaten die Auszeichnung mehr verdient hätten.

10.12.2009

Der Verband der deutschen Reeder (VDR) fordert die Bundesregierung auf, den Anti-Piraten-Einsatz vor der ostafrikanischen Küste auszuweiten.

10.12.2009

Angesichts der hohen Staatsverschuldung will Regierungschef von Griechenland, Giorgos Papandreou, den Kampf gegen Korruption und Finanzbetrug parteiübergreifend führen.

10.12.2009
Anzeige