Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Nord- und Südkorea vereinbaren weitere Familientreffen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Nord- und Südkorea vereinbaren weitere Familientreffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 08.09.2015
Familientreffen im Februar 2014: Die 95-jährige Kim Sung-yun (l) aus Südkorea trifft in Nordkorea auf ihre 79-jährige Schwester Kim Suk-ryeo. Quelle: EPA/Yonhap
Anzeige
Seoul

e. Die Treffen sollen zwischen dem 20. und 26. Oktober im einem nordkoreanischen Ferienort stattfinden.

Zuletzt hatte es im Februar 2014 solche Familientreffen gegeben. Nach dem Korea-Krieg wurden mehr als 66 000 Familien durch die Teilung des Landes getrennt. Der Konflikt zwischen beiden Staaten schwelt seit Jahrzehnten. Seit dem Ende des Koreakriegs kam es immer wieder zu militärischen Zwischenfällen an der Land- und Seegrenze.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat in der Nacht einen Fußmarsch Hunderter Flüchtlinge von der serbischen Grenze Richtung Budapest beendet. Die völlig übermüdeten Menschen seien auf der Autobahn A 5 von Polizeibussen abgeholt und in das Erstregistrierungslager Röszke an der ungarisch-serbischen Grenze zurückgebracht worden, berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI.

08.09.2015

Einst als Übergangskandidatin unterschätzt, inzwischen Führungsfigur in Europa und jetzt auch noch als "Flüchtlings-Kanzlerin" gefeiert. Von Lohn und Last des Erfolgs der Angela Merkel, die die CDU länger führt als deren Mitbegründer Konrad Adenauer.

08.09.2015

Die Guatemalteken haben den traditionellen Parteien eine schallende Ohrfeige verpasst. Sie stimmten bei der Präsidentenwahl mehrheitlich für den Newcomer Jimmy Morales. Wer bei der zweiten Runde gegen den Komiker antritt, ist weiterhin unklar.

08.09.2015
Anzeige