Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Nigerias Armee verhaftet Boko-Haram-Anführer
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Nigerias Armee verhaftet Boko-Haram-Anführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 23.09.2015
Soldaten der nigerianischen Armee im Kampfeinsatz gegen die Terrororganisation Boko Haram in der Region Borno. Quelle: Stringer/Archiv
Anzeige
Abuja

Rund 40 weitere Mitglieder der Gruppe seien festgesetzt worden, teilte ein Sprecher des Militärs mit. Bulama Modu, der für viele taktische Entscheidungen der Fundamentalisten verantwortlich sei, wurde während einer Razzia in insgesamt zwei Boko-Haram-Lagern im nordöstlichen Bundesstaat Borno gefasst, sagte Militär-Sprecher Sani Usman. Zahlreiche Waffen und Munition seien sichergestellt worden.

Die sunnitischen Terroristen wollen im Norden Nigerias einen sogenannten Gottesstaat mit strengster Auslegung des islamischen Rechts errichten. Seit 2009 sind bei Angriffen und Anschlägen der Gruppe Schätzungen zufolge 17 000 Menschen getötet worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abgemacht war der Milliarden-Deal mit Moskau. Doch der Ukraine-Konflikt machte den Verkauf von Kriegsschiffen an Russland für Frankreich unmöglich. Jetzt nimmt Ägypten die beiden "Mistral" - und kauft gleich passende Hubschrauber in Moskau.

23.09.2015

Vor vier Jahren evakuierten deutsche Soldaten 132 Menschen aus dem Bürgerkrieg in Libyen. Der Bundestag wurde vor dem Auslandseinsatz nicht befragt. Die Grünen hielten das für rechtswidrig. Sie scheiterten in Karlsruhe - und bekamen doch Recht.

23.09.2015

Es ist ein umstrittener Gast zu einem heiklen Zeitpunkt: Kurz vor dem EU-Gipfel stattet Ungarns Premier Orban der CSU einen Besuch ab. Orban und CSU-Chef Horst Seehofer zeigen sich überraschend einig.

23.09.2015
Anzeige