Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Neue Lucke-Partei Alfa gibt sich ein Programm
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Neue Lucke-Partei Alfa gibt sich ein Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:45 27.02.2016
Bernd Lucke (r.), Bundesvorsitzender der Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa), und der Alfa-Europaabgeordnete Hans-Olaf Henkel gehörten früher zum Führungspersonal der AfD. Quelle: Bernd von Jutrczenka
Anzeige
Ludwigshafen

Abgestimmt wird auf einem Bundesparteitag in Ludwigshafen, zu dem heute 400 Delegierte der Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa) erwartet werden. Zu den Kernpunkten des Papiers zählt eine "atmende Obergrenze" bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Sie soll sich an der Aufnahmefähigkeit der Kommunen orientieren. Auch ein Ende der Eurorettungspolitik und eine Vereinfachung der Einkommensteuer werden gefordert. Vor der Abstimmung ergreift Lucke das Wort.

Die neue bürgerliche Partei, wie Alfa sich selbst nennt, war im Sommer 2015 als Abspaltung der AfD gegründet worden. Die AfD ist seither weiter nach rechts gerückt. Während sie in aktuellen Wählerumfragen bundesweit bei etwa zehn Prozent liegt, taucht Alfa gar nicht auf. Lucke erklärt den bislang sehr geringen Zuspruch mit der Flüchtlingskrise. Man habe bei der Gründung gehofft, sich mit anderen Themen profilieren zu können als mit den Flüchtlingen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die sächsische AfD wählt am Wochenende in Markneukirchen (Vogtland) eine neue Führungsspitze. Landeschefin Frauke Petry, die auch der Bundespartei vorsteht, hat bisher einen Gegenkandidaten - den Leipziger Juristen Roland Ulbrich.

27.02.2016

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) unterstützt die CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner (CDU) heute im Landtagswahlkampf in Rheinland-Pfalz. Beide treten in Ludwigshafen auf - und zwar in der Festhalle Oggersheim nahe dem Wohnort von Altkanzler Helmut Kohl.

27.02.2016

Auf internationalen Druck haben Syriens Regierung und Opposition einer Waffenruhe zugestimmt. Auch fast 100 Rebellenmilizen wollen sich daran halten. Doch vieles ist unklar. Und Al-Kaida will die Angriffe sogar intensivieren.

26.02.2016
Anzeige