Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Neue Ära zwischen Kuba und den USA startet
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Neue Ära zwischen Kuba und den USA startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:38 20.07.2015
Wird in Washington zur Feier der Botschaftseinweihung erwartet: Der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez. Quelle: Emmanuel Dunand/Archiv
Anzeige
Washington

Sowohl in Washington als auch in Havanna öffnen Botschaften des Nachbarlandes. Bisher gab es in beiden Hauptstädten nur sogenannte Interessenvertretungen unter dem Mandat der Schweiz.

In Washington wird der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez zur Feier der Botschaftseinweihung erwartet. Präsident Barak Obama hatte vorab von einem "historischen Schritt" gesprochen. Die Eiszeit zwischen den USA und der sozialistischen Inselrepublik Kuba geht auf die Phase des Kalten Krieges zurück. Seit einiger Zeit hatten beide Regierungen eine Annäherung vorangetrieben. Ein Handelsembargo der USA gegen den kleinen Nachbarn besteht in wesentlichen Teilen fort.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Griechenland muss heute 3,5 Milliarden Euro an die Europäische Zentralbank (EZB) bezahlen. Athen muss das Geld für auslaufende Staatsanleihen im Besitz der EZB aufbringen.

20.07.2015

Nach seinem Austritt aus der rechtskonservativen Alternative für Deutschland hat Ex-AfD-Chef Bernd Lucke eine Konkurrenzorganisation gegründet. Die neue Partei mit dem Namen ALFA wurde bei einem Treffen in Kassel ins Leben gerufen.

19.07.2015

Kanzlerin Angela Merkel hat ihr Verhalten bei der vielbeachteten Begegnung mit dem palästinensischen Flüchtlingsmädchen Reem gegen Kritik verteidigt. "Ich glaube, dass das so ok war", sagte die CDU-Vorsitzende im ARD-"Sommerinterview" am Sonntag.

19.07.2015
Anzeige