Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Netanjahu: Israel tut alles, um Täter von Duma zu fassen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Netanjahu: Israel tut alles, um Täter von Duma zu fassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 09.08.2015
Ein palästinensischer Protestler und ein israelischer Soldat geraten während einer Demonstration nahe Hebron aneinander. Quelle: Abed Al Hashlamoni
Anzeige
Jerusalem

"Als ich die Familie vergangene Woche im Krankenhaus besucht habe, habe ich versprochen, dass wir alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen werden, um die Mörder zu fassen", sagte Netanjahu am späten Samstagabend einer Mitteilung seines Büros zufolge. "Und das tun wir."

Am 31. Juli war auf zwei palästinensische Häuser im Westjordanland ein Brandanschlag verübt worden. Dabei starb ein 18 Monate altes Kleinkind. Seine Mutter, sein Vater und der vierjährige Bruder wurden schwer verletzt. Am Samstag erlag auch der Vater seinen schweren Brandwunden. Die Sicherheitsbehörden gehen von einem terroristischen Hintergrund aus und vermuten, dass die Tat von militanten Siedlern verübt wurde.

Zur Galerie
Am frühen Morgen des 31. Juli hatten Unbekannte in Duma Brandflaschen in zwei palästinensische Häuser geworfen.

Die Zeitung "Jerusalem Post" berichtete am Sonntag, mehrere Israelis seien in Zusammenhang mit den Ermittlungen festgenommen worden. Israel ist in den vergangenen Tagen bereits härter gegen ultra-nationalistische Juden vorgegangen. Unter anderem wurde in mehreren Fällen die sogenannte Administrativhaft verhängt, die eine Haft ohne Anklage vorsieht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Geiselnahme mutmaßlich islamistischer Terroristen in Mali sind nach UN-Angaben mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Am Samstag beendeten Militär und Polizei den bewaffneten Überfall auf mehrere Hotels in Sévaré nordöstlich der Hauptstadt Bamako.

08.08.2015

In den Verhandlungen mit den Gläubigern über neue Hilfskredite hofft Athen auf einen raschen Abschluss. Die Grundrisse des Programms könnten schon am Dienstag stehen, berichtete die griechische Presse.

08.08.2015

Ein Jahr nach Beginn der internationalen Luftschläge sieht die US-Militärführung die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) deutlich geschwächt. Wie das Verteidigungsministerium in Washington mitteilte, müssen die Dschihadisten an fast jeder Front Verluste hinnehmen.

08.08.2015
Anzeige