Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Nato stellt Awacs-Aufklärungsflugzeuge für Anti-IS-Kampf
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Nato stellt Awacs-Aufklärungsflugzeuge für Anti-IS-Kampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 04.07.2016
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Quelle: Olivier Hoslet/Archiv
Anzeige
Brüssel

Die Bündnispläne sehen vor, dass die mit moderner Radar- und Kommunikationstechnik ausgestatteten Flugzeuge von der Türkei und der Mittelmeerküste aus den Luftraum über Syrien und dem Irak überwachen. Als fliegende Kommandozentralen zur Steuerung von Luftangriffen sollen sie zunächst allerdings nicht eingesetzt werden dürfen.

Wenn der neue Bündniseinsatz wie geplant nach dem Sommer beginnt, dürften aller Voraussicht nach auch deutsche Soldaten zum Einsatz kommen. Die Bundeswehr stellt nach eigenen Angaben rund ein Drittel der Besatzungsmitglieder für die aus 16 Flugzeugen bestehende Awacs-Flotte der Nato.

dpa

Der einheitliche EU-Führerschein kommt - das steht schon länger fest. Nun gibt es einen Vorschlag, damit nicht generell bis 2033 zu warten.

04.07.2016

Ein halbes Jahr nach den Exzessen der Silvesternacht sagt Kölns Oberbürgermeisterin im Untersuchungsausschuss aus. Henriette Reker kritisiert die damalige Polizeispitze und die Landesregierung. Fehler bei der Stadt sieht sie nicht.

04.07.2016

Muss es wirklich Bali sein? Oder reicht nicht auch Borkum, um sich im Urlaub zu erholen? Umweltschützer prangern an, Fliegen sei die klimaschädlichste Art, sich fortzubewegen. Was kann der Einzelne tun - und was die Politik?

04.07.2016
Anzeige