Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Möglicher US-Präsidentschaftskandidat Jeb Bush in Berlin
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Möglicher US-Präsidentschaftskandidat Jeb Bush in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 09.06.2015
Gelingt ihm das Weiße-Haus-Triple für die Bush-Familie? Jeb Bush, republikanischer Präsidentschaftsbewerber in spe, wird bei seinem Berlin-Besuch der rote Teppich ausgerollt. Quelle: Pete Marovich/Archiv
Anzeige
Berlin

n. Veranstalter ist der CDU-nahe Wirtschaftsrat.

Bush will sich auch mit Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) treffen. Am Rande des Kongresses könnte es zudem zu einer Begegnung mit Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel kommen. Kritik, Berlin mische sich so indirekt in den aufziehenden US-Vorwahlkampf ein, hatte die Bundesregierung zurückgewiesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arzneimittelausgaben sind im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent auf 33,3 Milliarden Euro gestiegen. Dies geht aus dem neuen Arzneimittelatlas der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) hervor.

09.06.2015

Der Europarat hat Ungarn wegen seines Umgangs mit Flüchtlingen sowie Roma kritisiert. Zugleich tadelte der Ausschuss gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) eine in Ungarn gängige öffentliche rassistische Hetze.

09.06.2015

Trotz leichter Verluste hat die mexikanische Regierungspartei PRI die Parlaments- und Regionalwahlen gewonnen. Die Partei von Präsident Enrique Peña Nieto kam bei der Wahl zur Abgeordnetenkammer auf rund 29 Prozent.

09.06.2015
Anzeige