Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Militär-Imame: Zentralrat der Muslime "begrüßt das sehr"
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Militär-Imame: Zentralrat der Muslime "begrüßt das sehr"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 09.11.2015
Ein Imam beim Gebet: Verteidigungsministerin von der Leyen prüft die Einsetzung von Militärimamen für die Muslime in der Bundeswehr. Quelle: Angelika Warmuth/Illustration
Anzeige
Berlin/Köln

eplantes Gespräch mit ihr zu diesem Thema", sagte der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Die Einstellung von Seelsorgern für die rund 1600 muslimischen Soldaten wäre seiner Ansicht nach ein "wichtiges integrationspolitisches Signal". Die Geistlichen müssten Deutsch sprechen.

Von der Leyen (CDU) hatte erklärt, ihr Ministerium prüfe aktuell, wie groß der Bedarf für Imame in der Bundeswehr sei und wie ihr Einsatz gegebenenfalls organisiert werden könne. Die muslimischen Soldaten sind eine kleine Gruppe unter den insgesamt rund 177 000 Soldaten. Sie leben und arbeiten an vielen verschiedenen Standorten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Probleme mit dem Regierungsflugzeug "Konrad Adenauer": Wegen des Ausfalls eines Bordcomputers musste der Airbus A340 mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) an Bord am Montag in Berlin-Tegel am Boden bleiben.

09.11.2015

Die EU könnte an der Flüchtlingskrise zerbrechen - vor allem dann, wenn falscher Nationalismus eine gemeinsame Lösung verhindert. Das meint zumindest Luxemburgs Außenminister Asselborn.

09.11.2015

Millionen Menschen haben in Myanmar über die Zukunft abgestimmt. Anhänger der Freiheitsikone Suu Kyi feiern schon. Die Chefin rechnet auch mit einem Sieg - wenn es keinen Wahlbetrug gibt.

09.11.2015
Anzeige