Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Merkel beeindruckt von Mehrgenerationenhaus
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Merkel beeindruckt von Mehrgenerationenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 25.03.2013
Kanzlerin Merkel sieht bei einem Besuch des Mehrgenerationenhauses "Dorflinde" einem häkelnden Jungen zu. Quelle: Daniel Peter
Anzeige
Langenfeld/Bad Kreuznach

n. Wir müssen daher Wege finden, das unser Leben trotzdem gut gestaltet werden kann", sagte Merkel am Montag bei einem Besuch des Projekts "Dorflinde" im mittelfränkischen Langenfeld. Mehrgenerationenhäuser könnten hierzu beitragen.

Anschließend schaute sich die Kanzlerin ein ähnliches Projekt im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach an. Dieses sei ein Beispiel, "wo Menschen sagen, wir wollen Verantwortung füreinander übernehmen", betonte Merkel. Dabei gehe es nicht nur um materiellen Wohlstand. Eine Bewohnerin des Genossenschaftsprojekts "WohnArt", Brigitte Rieper (67), sagte: "Wir sind wie eine große Familie. Wenn der Schuh drückt, hilft der Nachbar. Wenn ich krank werde, kaufen andere für mich ein."

In Langenfeld hob Merkel "das hohe Maß an ehrenamtlicher Arbeit" hervor. Das Projekt zeige, dass auch in einer Gemeinde mit 1000 Einwohnern der Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Generationen garantiert werden könne. Gut finde sie, dass sich unter anderem Schüler in dem Mehrgenerationenhaus engagierten, zu dessen Angeboten ein Tagescafé, eine Bücherei, ein Veranstaltungsraum, ein Babysitterdienst, Nachhilfeunterricht sowie ein Fahrdienst für Ältere und Behinderte gehören.

In Bad Kreuznach besichtigte die Kanzlerin zwei Wohnungen und einen Gemeinschaftsraum des Genossenschaftsprojekts in einem ehemaligen Wohngebiet für US-Soldaten und deren Familien. Dort waren für rund 4 Millionen Euro 21 barrierefreie Wohnungen für 32 Menschen entstanden. Allerdings wird hier erst in der Zukunft der Einzug junger Familien erwartet, da es bislang Probleme gab, wenn Banken von ihnen Genossenschaftsanteile als Sicherheit für eine Kreditfinanzierung akzeptieren sollten. Merkel sagte, sie nehme diese Erkenntnis für künftige Gesetzgebungsverfahren mit nach Berlin. "Denn wir wollen ja die Generationen auch mischen."

Merkels Stippvisiten in den Mehrgenerationenhäusern standen unter dem Motto "Zusammenhalt im demografischen Wandel". Die Kanzlerin wollte sie als Dankeschön an ehrenamtlich tätige Menschen verstanden wissen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Machtübernahme der zentralafrikanischen Rebellengruppe Seleka hat sich deren Anführer selbst zum neuen Präsidenten des Landes ernannt. Michel Djotodia erklärte nach Angaben des französischen Senders RFI, er wolle innerhalb von drei Jahren demokratische Wahlen ausrichten und den gebeutelten Staat zum Frieden führen.

25.03.2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht gute Chancen, den Dauerkonflikt um eine bundesweite Atommüll-Endlagersuche noch vor der Bundestagswahl zu lösen. Die Kanzlerin habe immer ihrer Hoffnung Ausdruck verliehen, dass es noch in dieser Legislaturperiode gelingen könnte, "diesen wirklich bitteren, jahrzehntelangen Streit ad acta zu legen und zu gemeinsamen Lösungen zu kommen", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.

25.03.2013

Die Leiche des russischen Oligarchen Boris Beresowski ist am Montag einer gerichtsmedizinischen Untersuchung unterzogen worden. Ergebnisse stünden nicht vor dem späten Montagabend fest, teilte die Thames Valley Police am Montag mit.

25.03.2013
Anzeige