Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Mehrere Bomben töten 19 Menschen in Afghanistan
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Mehrere Bomben töten 19 Menschen in Afghanistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 08.11.2012
Unterdessen riss Ein Selbstmordattentäter hat drei Polizisten in Kandahar mit in den Tod gerissen. Das Motorrad des Attentäters explodierte an einen Kontrollpunkt. Quelle: I. Sameem
Anzeige
Kabul

Sieben weitere Kinder seien bei der Explosion verletzt worden. Die Gruppe war in einem Mini-Bus auf dem Weg zu einer Hochzeit.

Im Osten Afghanistans fuhr ein Fahrzeug eines Armee-Konvois auf eine Landmine. Fünf Soldaten seien dabei gestorben, einer sei verletzt worden, sagte ein Sprecher der Provinz Laghman.

Unterdessen riss ein Selbstmordattentäter drei Polizisten in Kandahar im Süden des Landes mit in den Tod. Das Motorrad des Attentäters sei an einen Kontrollpunkt explodiert, sagte ein Sprecher der Provinz. Sieben weitere Menschen sind nach Angaben des örtlichen Krankenhauses bei diesem Anschlag verletzt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verdi-Chef Frank Bsirske hat mit den üppigen Nebeneinkünften von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück keine Probleme. "Entscheidend ist doch, was der SPD-Kandidat inhaltlich vertritt und welches Programm er nach einer möglichen Wahl verbindlich umsetzen wird", sagte Bsirske der in Bielefeld erscheinenden "Neuen Westfälischen".

08.11.2012

Eine Selbstmordattentäter hat mit seiner Lastwagen-Bombe im Süden Pakistans zwei Soldaten getötet und mindestens 21 Menschen verletzt.Der Fahrer des Lastwagens habe am frühen Morgen das Tor einer paramilitärischen Anlage in der Provinzhauptstadt Karachi gerammt und dann die Sprengladung gezündet, sagte ein Sprecher der Einheit in der Provinz Sindh.

08.11.2012

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) ist einem Zeitungsbericht zufolge bei dem geplanten Gesetz für die Atommüll-Endlagersuche zu neuen Zugeständnissen an SPD und Grüne bereit.

08.11.2012
Anzeige