Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Mehr Menschen auf Hilfe zum Lebensunterhalt angewiesen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Mehr Menschen auf Hilfe zum Lebensunterhalt angewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 03.11.2015
Nur wenige Euro-Cent-Münzen liegen in einem Geldbeutel. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Illustration
Anzeige
Wiesbaden

n. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag berichtete, lebten knapp zwei Drittel der Empfänger in Wohn- oder Pflegeheimen und waren im Schnitt 55 Jahre alt.

Bedürftige Personen, die grundsätzlich erwerbsfähig sind, erhalten seit 2005 Hartz-IV-Leistungen. Sie sind deshalb nicht in der Sozialhilfestatistik enthalten.

Die "Hilfe zum Lebensunterhalt" macht nach Angaben des Bundesamts fünf Prozent der Sozialhilfe-Ausgaben aus. Insgesamt wurden 2014 rund 26,5 Milliarden Euro für Sozialhilfe aufgewendet, mehr als die Hälfte davon als Eingliederungshilfe für Behinderte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tafeln versorgen Bedürftige mit gespendeten Lebensmitteln - und sind damit auch eine wichtige Anlaufstelle für Flüchtlinge. Nun schlagen die Helfer Alarm und bitten die Bundesregierung um Hilfe.

03.11.2015

Der Mineralöl-Gigant Shell hat nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen fälschlich behauptet, vier stark verschmutzte Gebiete im nigerianischen Niger-Delta gesäubert zu haben.

03.11.2015

Pegida-Chef Lutz-Bachmann hat bei einer Kundgebung seines fremdenfeindlichen Bündnisses in Dresden mit einem Nazi-Vergleich für einen weiteren Eklat gesorgt. Vor bis zu 8000 Anhängern verglich er am Montagabend auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche Bundesjustizminister Heiko Mass (SPD) mit dem Nazi-Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels.

02.11.2015
Anzeige