Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Mandela auf dem Weg der Genesung
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Mandela auf dem Weg der Genesung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 01.04.2013
Südafrikas erster schwarzer Präsident Nelson Mandela ist weiter auf dem Weg der Besserung. Foto: Jon Hrusa/Archiv
Anzeige
Kapstadt

Zuvor hatten die Ärzte gegen Flüssigkeit in der Lunge angehen müssen. Mandela spreche auf die Behandlung gut an und es gehe ihm gut. Am Sonntag habe Mandela einen ruhigen Tag verbracht, betonte Präsidentensprecher Mac Maharaj.

Im ganzen Land wurde bei den Ostergottesdiensten für die Gesundheit des Freiheitskämpfers und Friedensnobelpreisträgers gebetet. Präsident Jacob Zuma dankte in einer Erklärung allen Südafrikanern für ihre Gebete.

Bereits am Freitag hatten die Ärzte Entwarnung gegeben. Mandela war am späten Mittwochabend ins Krankenhaus gebracht worden. In welchem Krankenhaus er liegt, wurde wie immer in solchen Fällen geheim gehalten. Mandela hatte Ende 2012 wegen einer ähnlichen Infektion und einer anschließenden Gallensteinoperation 18 Tage in einer Klinik verbracht. Anfang März war er wegen einer Kontrolluntersuchung ein Wochenende lang im Krankenhaus.

Mandela war der erste schwarze Präsident Südafrikas. Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheid-System hatte er zuvor 27 Jahre lang in Haft gesessen. Während seiner langen Gefangenschaft auf der Insel Robben Island war er an Tuberkulose erkrankt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschland sucht verstärkt Pflegekräfte im Ausland. Die dafür zuständige Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit geht nicht nur europaweit auf die Suche.

01.04.2013

Papst Franziskus hat in seiner Osterbotschaft das Blutvergießen in Kriegs- und Konfliktgebieten wie Syrien, Mali oder dem Nahen Osten angeprangert und eine Abkehr von Eigennutz und Gier gefordert.

31.03.2013

In der Korruptionsaffäre um Ex-Bundespräsident Christian Wulff lehnt Filmproduzent David Groenewold nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" einen Deal mit der Staatsanwaltschaft ab.

31.03.2013
Anzeige