Navigation:
Der französische Präsident Emmanuel Macron (links) trifft den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman.

Der französische Präsident Emmanuel Macron (links) trifft den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman.
© SAUDI PRESS AGENCY

Treffen mit Kronprinzen

Macron überrascht mit Reise nach Saudi-Arabien

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat dem saudi-arabischen Kronprinzen Mohammed bin Salman einen Überraschungsbesuch abgestattet. Die beiden trafen sich am späten Donnerstagabend, um über die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten zu sprechen.

Riad. Nach den Angaben der staatlichen saudischen Nachrichtenagentur vom Freitag verurteilte Macron den Raketenschuss auf Riad am Wochenende. Das von schiitischen Rebellen aus dem Jemen abgefeuerte Geschoss stamme „offensichtlich“ aus dem Iran, sagte er demnach ohne weitere Erläuterungen.

Macron hatte zuvor zwei Tage in den Vereinigten Arabischen Emiraten verbracht und da unter anderem den neuen Louvre Abu Dhabi eingeweiht. Dort sagte er, eine Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien sei wichtig, um die Stabilität in der Region sicherzustellen und gegen Terrorismus zu kämpfen. Mit Blick auf den Iran sagte er, an dem Atomabkommen mit dem Land wolle er festhalten. „Wenn wir davon Abstand nehmen, würde es entweder sofort zu Krieg kommen oder zu einem Kontrollverlust, der eine Situation wie mit Nordkorea zur Folge hätte“, sagte er. Dies könne er nicht akzeptieren.

Von RND/dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie