Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Maas lehnt Verschärfung der Anti-Terror-Gesetze ab
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Maas lehnt Verschärfung der Anti-Terror-Gesetze ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 19.11.2015
Bundesjustizminister Heiko Maas: «Wir dürfen den Leuten nicht vorgaukeln, dass wir durch weitere gesetzliche Verschärfungen die Sicherheit erhöhen würden.» Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert
Anzeige
Berlin

e.

Deutschland habe bereits eines der schärfsten Anti-Terror-Gesetze überhaupt. "Wir haben unser Strafrecht gerade noch einmal zur besseren Bekämpfung des Terrors verschärft."

Viel wichtiger sei eine konsequente Anwendung der bestehenden Gesetze. "Für radikale Terroristen gibt es keine Toleranz", sagte Maas. "Wer mit Gewalt und Terror Angst und Schrecken verbreitet, den trifft die ganze Härte des Rechtsstaats."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 hat New York gelernt, mit der Terrorgefahr zu leben. Von einem neuen Drohvideo des IS will sich die Millionenmetropole nicht einschüchtern lassen.

19.11.2015

Am Montag hat Frankreich eine UN-Resolution gegen den Islamischen Staat angekündigt, jetzt liegt ein Entwurf vor - von Russland. Moskau ist vorgeprescht - und schlägt etwas vor, was für den Westen schwer zu schlucken ist.

19.11.2015

Die derzeitige Terrorgefahr ist keine Sache von Wochen, sagt Innenminister de Maizière. Die Länderspiel-Absage in Hannover sei unvermeidlich gewesen, verteidigen Regierung und Sicherheitsexperten die Entscheidung vom Vorabend.

18.11.2015
Anzeige