Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Kramp-Karrenbauer dringt auf Lösung bei Finanzverhandlungen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Kramp-Karrenbauer dringt auf Lösung bei Finanzverhandlungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 12.08.2015
Die Ministerpräsidentin des Saarlands, Annegret Kramp-Karrenbauer. Quelle: Oliver Dietze
Anzeige
Saarbrücken

Die 53-Jährige ist optimistisch, dass diese noch bis Jahresende zustande kommt, wie sie der Deutschen Presse-Agentur sagte. "Ich sehe nach wie vor die Chance, dass wir eine Lösung finden können, auch wenn die Interessenslage sehr komplex und in jedem Bundesland sehr spezifisch ist". Die Bundesländer hätten sich darauf verständigt, dass sie eine Lösung erreichen wollen. Das sei auch die Position des Bundes.

Kramp-Karrenbauer verwies auf eine neue, für den 9. September geplante Gesprächsrunde zwischen den Ländern in Berlin. Die parlamentarische Sommerpause werde genutzt, um "auf hoher Arbeitsebene" Lösungswege auszuloten.

Zu einem neuen Vorschlag von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wollte Kramp-Karrenbauer sich nicht äußern. Nach einem Bericht der Zeitung "Die Welt" will er den Länderfinanzausgleich vereinfachen. Danach soll neben Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Hamburg auch Nordrhein-Westfalen wieder Zahlerland werden, Bremen 300 Millionen Euro und das Saarland 260 Millionen Euro pro Jahr an Zinshilfen vom Bund zusätzlich erhalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die tödlichen Schüsse auf einen unbewaffneten Afroamerikaner kosten einen weißen Polizisten im US-Staat Texas seinen Job. Der 49-Jährige Beamte hatte den mutmaßlichen Einbrecher in den Räumen eines Autohändlers nahe Dallas am Freitag erschossen.

12.08.2015

Im Kita-Tarifstreit hat die Gewerkschaft Verdi den Weg für neue Streiks freigemacht. Ihre Bundestarifkommission lehnte den Schlichterspruch mit großer Mehrheit ab und forderte die Arbeitgeber zugleich zu einem verbesserten Angebot auf.

11.08.2015

Istanbul (dpa) - Nach der tödlichen Anschlagsserie in der Türkei hat die Luftwaffe ihre Angriffe auf mutmaßliche Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Südosten des Landes ausgeweitet.

11.08.2015
Anzeige