Navigation:
Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos (l) ist zu Gast bei seinem panamaischen Amstkollegen Juan Carlos Varela.

Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos (l) ist zu Gast bei seinem panamaischen Amstkollegen Juan Carlos Varela. © Alejandro Bolivar

Geheimdienste

Kolumbiens Präsident fordert Auslieferung von Ex-Geheimdienstchefin

Bei seinem Besuch in Panama-Stadt hat der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos die Auslieferung der ehemaligen Chefin des Geheimdienstes DAS gefordert. Panama hatte María del Pilar Hurtado 2010 Asyl gewährt.

Panama-Stadt. In Kolumbien wird gegen sie wegen der Bespitzelung von Journalisten und Oppositionellen während der Amtszeit von Santos' Vorgänger Álvaro Uribe ermittelt.

"In Kolumbien gibt es keine Verfolgung politisch Andersdenkender", sagte Santos am Freitag laut einem Bericht der Zeitung "El Tiempo". Hurtado habe sich mit ihrer Flucht ins Nachbarland schlicht der Strafverfolgung entzogen. Panamas Präsident Juan Carlos Varela erklärte, die Behörden wüssten nicht, wo sich Hurtado aufhalte. In der vergangenen Woche hatte das Außenministerium erklärt, es prüfe den Auslieferungsantrag aus Kolumbien.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie