Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Kein Ende der Kitastreiks in Sicht
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Kein Ende der Kitastreiks in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 18.05.2015
Während die Bahn-Streiks viele Bürger verärgern, meinen die meisten: Frühkindliche Bildung sollte besser entlohnt werden. Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
Berlin

Auch im Südwesten Deutschlands sowie in Schleswig-Holstein, in Sachsen und in Thüringen setzen die Erzieherinnen und Erzieher ihren unbefristeten Arbeitskampf fort. Die Gewerkschaften Verdi und GEW streiten für eine deutliche Anhebung der Gehälter für bundesweit 240.000 Erzieher und Sozialarbeiter an kommunalen Betreuungseinrichtungen.

SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hatte den Gewerkschaften am Wochenende den Rücken gestärkt. "Die erste Frage ist doch: Werden die Erzieherinnen und ihre wenigen männlichen Kollegen heute für ihre wichtige und zugleich schwierige Arbeit angemessen bezahlt? Meine Antwort lautet: Eindeutig nicht", sagte der Vizekanzler der "Bild am Sonntag".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Übungsflug ist ein Hubschrauber des US-Militärs auf Hawaii verunglückt. Ein Soldat starb, die 21 weiteren Insassen wurden zu Behandlungen und Untersuchungen in Krankenhäuser gebracht, wie die US-Marineinfanterie am Sonntag (Ortszeit) mitteilte.

18.05.2015

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die letzten Stellungen der Regierungsarmee in der westirakischen Provinzhauptstadt Ramadi überrannt. Die IS-Verbände brachten den südlichen Bezirk Malaab am Sonntag vollständig unter ihre Kontrolle, bestätigten Sicherheitskreise in Bagdad.

17.05.2015

Bremen(dpa) - Nach dem überraschenden Rückzug von Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen will der SPD-Landesvorstand am Montag Kandidaten für die Nachfolge benennen.

18.05.2015
Anzeige