Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Kartenpanne: Sparkassen versprechen Entschädigung
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Kartenpanne: Sparkassen versprechen Entschädigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 08.01.2010
Geldautomat der Sparkasse: Kunden sollen entschädigt werden Quelle: ap

Wer bei anderen Banken Geld abheben oder alternative Zahlungsmittel beschaffen musste, soll die Gebühren ersetzt bekommen, wie DSGV-Chef Heinrich Haasis am Freitag in Berlin ankündigte. „Kunden von Sparkassen und Landesbanken haben wegen der fehlerhaften Programmierung der Chips auf einem Teil der EC- und Kreditkarten Unannehmlichkeiten erlitten. Dies tut uns leid und wir entschuldigen uns dafür.“

Auch wenn ein externes Programmierhaus für den Fehler verantwortlich sei, könnten die Kunden fehlerfreie Leistungen von Sparkassen und Landesbanken erwarten, sagte Haasis weiter. Karteninhaber sollten deshalb nicht mit Gebühren belastet werden, die sich aus dem Ausweichen auf andere Zahlungsmittel ergeben hätten.

Problem soll mit Software-Update behoben werden


Insgesamt sind rund 30 Millionen Kredit- und Girokarten in Deutschland von der Panne betroffen. Der niederländisch-französische Chip-Hersteller Gemalto mit Sitz in Amsterdam übernahm die Verantwortung. Die Software auf sogenannten EMV-Chips kann das Jahr 2010 nicht richtig verarbeiten. Ein Update soll das Problem beheben.

Bankautomaten und Händlerterminals verweigerten wegen der Panne seit Neujahr massenhaft die Zahlung. Die Bankautomaten funktionieren laut DSGV mittlerweile wieder, bis Montag sollen auch die Händlerterminals wieder alle Karten akzeptieren. apd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Wochen vor der internationalen Afghanistan-Konferenz hat der afghanische Präsident Hamid Karsai in einem Fernsehinterview betont, dass er nicht auf die „Gunst“ westlicher Länder angewiesen sei.

08.01.2010

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat beim Besuch von Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) erneut Vorschläge aus der EU für eine Anbindung der Türkei ohne Vollmitgliedschaft als inakzeptabel kritisiert.

08.01.2010

Zwei Wochen nach dem vereitelten Anschlag auf ein US-Flugzeug hat US-Präsident Barack Obama eine Mitverantwortung für die jüngsten Sicherheitspannen übernommen und strengere Sicherheitsvorkehrungen angeordnet. „Wenn das System versagt, ist das meine Verantwortung“, erklärte Obama.

08.01.2010