Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Karlsruhe billigt vorläufige Anwendung von Ceta
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Karlsruhe billigt vorläufige Anwendung von Ceta
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 13.10.2016
Quelle: dpa / Uli Deck
Anzeige
Karlsruhe

Das Bundesverfassungsgericht hat das Ceta-Handelsabkommen der EU mit Kanada unter Auflagen vorläufig gebilligt. Die Bundesregierung kann das Abkommen unterzeichnen, wenn sichergestellt ist, dass Deutschland aus Ceta wieder aussteigen kann, falls es dazu durch ein späteres Karlsruher Urteil gezwungen wird, wie die Richter in einem am Donnerstag verkündeten Urteil entschieden.

Dazu kommen laut der Eilentscheidung weitere Maßgaben für die vorläufige Anwendung des Abkommens.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung darf das Freihandelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada vorläufig mit auf den Weg bringen. Das Bundesverfassungsgericht hat mehrere Eilanträge abgewiesen. Es gibt aber Auflagen.

13.10.2016

Nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr ist das Entsetzen groß. Der Anwalt des Syrers spricht von einem „Justizskandal“, Innenpolitiker beklagen ein „Fiasko“. Bundesinnenminister de Maizière warnt derweil vor Spekulationen.

13.10.2016

Der Suizid des mutmaßlichen syrischen Terroristen Dschaber al-Bakr zeigt, wie überfordert, unmotiviert oder schlecht ausgebildet die sächsischen Justiz ist. Ein Kommentar.

13.10.2016
Anzeige