Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Jusos fordern Wahlrecht für 16-Jährige
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Jusos fordern Wahlrecht für 16-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 28.11.2016
Anzeige
Berlin

"Studien zeigen, dass das politische Interesse junger Menschen so hoch ist, wie seit Jahren nicht mehr. Wir machen diese Jugendlichen mündig, wenn wir das Wahlalter auf 16 Jahre senken." Junge Menschen ernst zu nehmen heiße auch, jungen Menschen eine Stimme zu geben, fügte Uekermann hinzu.

Das gelte auch für die SPD und die laufende Aufstellung von Kandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr. "Wir haben junge Leute in unseren Reihen, die wissen, was unsere Generation bewegt", erklärte die Juso-Chefin. "Wenn unsere Partei es ernst meint mit uns, dann gehören wir auf aussichtsreiche Listenplätze."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere Vize-Parteichef Paul Nuttall ist zum neuen Vorsitzenden der britischen Ukip gewählt worden. Er setzte sich gegen seine Konkurrenten Suzanne Evans und John Rees-Evans durch.

28.11.2016

Die Bundesorganisation Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat bis zu fünf Millionen Dollar an die Familienorganisation der Clintons gespendet. Und das mitten im US-Wahlkampf.

28.11.2016

Syriens Regimeanhänger haben den nördlichen Teil der Rebellengebiete in Ost-Aleppo vollständig eingenommen. Die Rebellen verlieren immer weiter die Kontrolle über die umkämpfte Stadt.

28.11.2016
Anzeige