Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Junge Frau in Afghanistan öffentlich gesteinigt
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Junge Frau in Afghanistan öffentlich gesteinigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 04.11.2015
Afghanische Frau vor einem Laden für Burkas: Die geringste Abweichung von den Regeln der Taliban kann Frauen das Leben kosten. Foto: Sayed Mustafa/Archiv/Symbol
Anzeige
Kabul

Nach Angaben der Behörden ereignete sich die Tat bereits vor mehreren Tagen in der von den Taliban kontrollierten Provinz Ghor im Westen des Landes.

Ein Stammesrat in der abgelegenen Region hatte demnach das 19 Jahre alte Mädchen des vorehelichen Geschlechtsverkehrs mit ihrem Verlobten für schuldig befunden. Der Mann sei ausgepeitscht worden, das Mädchen wurde getötet.

"Es ist unglaublich, dass die afghanische Regierung eine solche Tat zulässt", kritisierte die Frauenrechtsaktivistin Mayram Muhammadi. Die Behörden würden dem Fall nachgehen, sobald die Region wieder unter Kontrolle der Regierung sei, sagte der Polizeichef von Ghor, Mustafa Mohseni.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Taiwan ist seit Jahrzehnten ein Konfliktherd. Das erste Treffen der Präsidenten Chinas und Taiwans seit 1949 ist heikel. Viele Taiwanesen fürchten einen Ausverkauf an die Kommunisten, die mit Krieg drohen.

04.11.2015

Hoffnung für einige wenige Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak: Sie können einen Neustart in Luxemburg machen. Zehntausende warten auf den Ägäisinseln noch auf ihre Umsiedlung. Dort eskaliert die Lage.

04.11.2015

Muss der Nato-Einsatz in Afghanistan nicht nur verlängert, sondern sogar ausgeweitet werden? Einer der höchsten deutschen Militärs sagt Ja. In der Politik dürfte nicht jeder glücklich über diese Einschätzung sein.

04.11.2015
Anzeige