Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Japan fährt erstmals nach Fukushima wieder Atomreaktor hoch
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Japan fährt erstmals nach Fukushima wieder Atomreaktor hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 10.08.2015
Der Betreiberkonzern Kyushu Electric Power will den ersten Block des Atomkraftwerks Sendai im Südwesten Japans wieder anschalten. Quelle: Kyushu Electric Power Company/Ha
Anzeige
Sendai

n. Bis zuletzt hatten Bürger vor Gericht versucht, das Wiederanfahren zu stoppen.

Als Konsequenz der Atomkatastrophe in Fukushima vom 11. März 2011 stehen seit rund zwei Jahren alle 48 kommerziellen Reaktoren in Japan still.

Die rechtskonservative Regierung will aber zur Atomkraft zurückkehren. Sie setzt sich damit über den Widerstand in der eigenen Bevölkerung hinweg. In Umfragen spricht sich eine Mehrheit der Bürger Japans immer wieder gegen eine Rückkehr zur Atomkraft aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Journalisten von Netzpolitik.org fordern nach der Einstellung der Ermittlungen gegen sie weitere Aufklärung. "Das reicht uns nicht", sagte Netzpolitik-Gründer Markus Beckedahl der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

10.08.2015

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat die Länder Europas im Umgang mit Flüchtlingen in die Pflicht genommen. "Deutschland, Schweden und Österreich nehmen die meisten Flüchtlinge auf.

10.08.2015

Verkehrspolitiker fordern über die Parteigrenzen hinweg eine Maut auch für Busse - insbesondere für Fernbusse, die der Bahn viel Konkurrenz machen. Nach der Einführung der Pkw-Maut könnten Busse nicht die einzigen Kraftfahrzeuge sein, die keine Maut zahlen, sagte Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) der "Süddeutschen Zeitung" (Montag).

10.08.2015
Anzeige