Navigation:

AUS HASS? Ein iranischer Demonstrant hält eine israelische Flagge während diese brennt.© Atta Kenare

NAHOST

Israel-Hass bei Demonstration in Iran

Hunderttausende Menschen sind am Freitag im Iran auf die Straßen gegangen, um gegen Israel zu protestieren. Zu den landesweiten Demonstrationen hatte die Regierung anlässlich des jährlich stattfindenden Al-Kuds-Tages aufgerufen. Dabei wurde auch mindestens eine israelische Fahne verbrannt.

Teheran . Gleichzeitig mit den Demonstrationen finden diesmal in Wien die Atomverhandlungen zwischen dem Iran und den fünf UN-Vetomächten sowie Deutschland statt. Präsident Hassan Ruhani wird zum Abschluss der staatlich organisierten Demonstrationen am Assadi-Platz im Zentrum Teherans eine Rede halten. Al-Kuds ist der arabische Name für Jerusalem.

Aus Solidarität mit den Palästinensern findet im Iran jedes Jahr am letzten Freitag des Fastenmonats Ramadan eine Kundgebung statt. Hintergrund ist die Besetzung Ost-Jerusalems durch Israel während des Sechstagekrieges 1967. Der Iran erkennt Israel nicht an und betrachtet dessen Regierung als Wurzel aller Probleme im Mittleren Osten.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie