Navigation:
Sprengstoffexperten der Polizei in Berlin-Britz: In einem Fahrzeug vermuteter Sprengstoff war nicht gefunden worden.

Sprengstoffexperten der Polizei in Berlin-Britz: In einem Fahrzeug vermuteter Sprengstoff war nicht gefunden worden. © Jörg Carstensen

Terrorismus

Hinweise auf geplanten Anschlag in Dortmund nicht erhärtet

Es war wieder ein massiver Polizeieinsatz gegen die Islamistenszene in Berlin. Die Polizei suchte am Donnerstag nach Sprengstoff, fand aber nichts. Gegen die festgenommenen Männer hatten die Behörden am Freitag nicht mehr viel in der Hand.

Dortmund (dpa) - Nach der Festnahme von drei Terrorverdächtigen in Berlin haben sich die Hinweise auf einen möglicherweise in Dortmund geplanten Anschlag nicht erhärtet. Das teilte die Dortmunder Polizei mit.

Nach Medienberichten über einen möglichen Anschlag habe man akribische Ermittlungen in Gang gesetzt. "Diese Ermittlungen und der stetige Informationsaustausch zwischen den Sicherheitsbehörden haben den konkreten Verdacht eines Anschlages nicht erhärten können", heißt es in der Mitteilung.

Die drei in Berlin festgenommenen Männer sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Gegen sie wird aber weiter wegen möglicher Planung eines Terroranschlags ermittelt, wie ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft sagte. Es gehe um den Verdacht der Vorbereitung einer schweren, staatsgefährdenden Gewalttat. Jedoch gebe es lediglich einen einfachen und keinen dringenden Tatverdacht.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie