Navigation:
Bundestagspräsident Norbert Lammert (r) zum Tod Helmut Schmidts: «Wir verneigen uns vor einem der bedeutendsten politischen und intellektuellen Köpfe unseres Landes.»

Bundestagspräsident Norbert Lammert (r) zum Tod Helmut Schmidts: «Wir verneigen uns vor einem der bedeutendsten politischen und intellektuellen Köpfe unseres Landes.» © Bernd von Jutrczenka

Parteien

Helmut Schmidt war kurz vor seinem Tod noch am Schreibtisch

Kurz vor seinem Tod soll Altkanzler Helmut Schmidt noch mal am Schreibtisch gesessen haben. "Die Pfleger berichteten, dass er am Montagfrüh noch einmal auf war und noch ein letztes Mal am Schreibtisch saß", sagte Schmidts Leibarzt Prof. Heiner Greten der "Bild"-Zeitung.

Hamburg. g. "Aber nicht für lange." Der SPD-Politiker Schmidt war am Dienstag im Alter von 96 Jahren in Hamburg gestorben. In den Tagen vor seinem Tod war er immer wieder ohne Bewusstsein.

Zuletzt habe Schmidt nicht mehr kämpfen können, sagte Greten. "Er wollte nicht mehr. Ich bin überzeugt: Er wollte sterben." Er selbst sei erleichtert gewesen nach Schmidts Tod, erklärte der Arzt: "Ich war froh, dass er nicht mehr leiden musste."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie