Navigation:
Trauerfeier

Hamburg: Staatsakt für Helmut Schmidt

Kurz vor Beginn des Staatsakts für Helmut Schmidt sind am Montagmorgen bereits Hunderte Menschen in der Hamburger Kirche Sankt Michaelis eingetroffen. Die Zeremonie findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Zu den 1800 Gästen gehören Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie Schmidts Weggefährten wie Frankreichs Ex-Präsident Valérie Giscard d'Estaing und Ex-US-Außenminister Henry Kissinger.

Hamburg. Deutschlands Staats- und Regierungsspitze nimmt  mit zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland in Hamburg Abschied von Helmut Schmidt.

Zu dem Staatsakt zu Ehren des im Alter von 96 Jahren gestorbenen früheren Bundeskanzlers und SPD-Politikers in der Hauptkirche St. Michael - dem Michel - werden rund 1800 Gäste erwartet, darunter Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie Schmidts Weggefährten, Frankreichs Ex-Präsidenten Valérie Giscard d'Estaing und Ex-US-Außenminister Henry Kissinger.

Im Anschluss ist im Rathaus (13.00 Uhr) ein Trauerempfang geplant. Wegen der hohen Sicherheitsvorkehrungen kann sich die Hamburger Bevölkerung erst nach dem Staatsakt von ihrem am 10. November gestorbenen Ehrenbürger verabschieden.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie