Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Grüne streiten um Offenheit für andere Koalitionen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Grüne streiten um Offenheit für andere Koalitionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 22.01.2013
Die niedersächsischen Spitzenkandidaten Stefan Wenzel (r) und Anja Piel (2.v.l.), mit den beiden Vorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir. Quelle: Stephanie Pilick
Anzeige
Berlin

l. "Wer jetzt noch auf das Lagerwahlkampfmodell setzt, reitet ein totes Pferd", schrieben Janecek und ein Mitautor am Dienstag in einem Internet-Blog.

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir wies Janecek in die Schranken: "Unserem bayerischen Landesvorsitzenden empfehle ich, sich um die anstehende Landtagswahl in Bayern zu kümmern", sagte Özdemir der "Tageszeitung/taz" (Mittwoch). "Da gibt es wahrlich noch genug zu tun, womit er ausgelastet sein sollte."

In seinem Aufruf hatte Janecek argumentiert, die Wähler sollten darauf setzen können, dass die Grünen nach der Bundestagswahl ihre Inhalte in einer rot-grünen Regierung umsetzen. Aber im Fall des Verfehlens dieses Ziels sollte die Partei einer möglichen großen Koalition des Beharrens eine kleine Option der Veränderung entgegensetzen. Das könnte demnach etwa ein schwarz-grünes Bündnis bedeuten.

Nachdem das Thesenpapier im Internet erschienen war und die "taz" und Spiegel Online darüber berichtet hatten, gingen mehrere Grünen-Bundestagsabgeordnete im Kurznachrichtendienst Twitter damit ins Gericht. "Überflüssig wie ein...", meinte etwa Fraktionsgeschäftsführer Volker Beck. "Was außer persönlicher Wichtigtuerei ist das Gerede über CDU-Koalitionen am Tag nach dem Rot/Grünen Wahlerfolg", so der NRW-Landtagsabgeordnete Arndt Klocke.

Janecek warf den Kritikern wiederum reine Reflexe vor. Der "Welt" (Mittwoch) sagte er, die Grünen sollten in andere Richtungen gesprächsbereit sein - abhängig von der jeweiligen Konstellation. Im Internet hielt die Debatte stundenlang an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige