Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Große Razzia im Nordafrikaner-Viertel von Düsseldorf
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Große Razzia im Nordafrikaner-Viertel von Düsseldorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 16.01.2016
Mit mehreren Hundert Beamten ist die Polizei zu einer Razzia in das sogenannte Maghreb-Viertel eingerückt. Quelle: Maja Hitij
Anzeige
Düsseldorf

g. Auch die Bundespolizei und städtische Behörden beteiligten sich an dem Großeinsatz in dem Viertel rund um den Bahnhof. Ergebnisse sollten erst am Sonntag bekanntgegeben werden.

Das Viertel gilt als Rückzugsort vor allem nordafrikanischer Banden, daher der Name. Allein aus Nordafrika halten sich nach einer kürzlich vorgelegten Polizeibilanz gut 2200 mutmaßliche Diebe in Düsseldorf auf.

Vor allem Nordafrikaner sollen auch für die Übergriffe auf Frauen an Silvester in Köln verantwortlich sein. Die Politik diskutiert derzeit über Möglichkeiten, straffällige Marokkaner, Algerier und Tunesier leichter abzuschieben und ihre Länder zur Zurücknahme zu bewegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tsai Ing-wen ist die erste Präsidentin Taiwans. Die chinafreundliche Kuomintang erlitt ihre schwerste Wahlniederlage. Eine überwältigende Mehrheit stimmte für einen Kurswechsel. Drohen Spannungen mit China?

16.01.2016

Der islamistische Terror hat nun auch das bislang als sicher geltende Burkina Faso erreicht. Vermummte Angreifer der Al-Kaida brachten über Stunden ein bei Ausländern beliebtes Luxushotel in ihre Gewalt.

16.01.2016

Die beste Schule für ihr Kind wollen alle Eltern. Seit 2008 dürften die Erziehungsberichtigen in NRW selbst bestimmen, welche Grundschule das Kind besucht. In Ballungsräumen bleiben die Kinder der einzelnen Schichten immer mehr unter sich, bemängelt die Bertelsmann Stiftung.

16.01.2016
Anzeige