Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Gesprächsmarathon zum Nahost-Konflikt in Berlin
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Gesprächsmarathon zum Nahost-Konflikt in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:34 22.10.2015
Außenminister John Kerry und der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu beraten in Berlin darüber, wie die jüngste Gewaltwelle im Nahen Osten beendet werden kann. Quelle: Rainer Jensen/dpa
Anzeige
Berlin

Seit Monatsbeginn sind bei Anschlägen und Auseinandersetzungen neun Israelis und rund 50 Palästinenser getötet worden. Netanjahu heizte den Konflikt kurz vor seinem Berlin-Besuch mit dem Vorwurf an, der frühere palästinensische Großmufti von Jerusalem sei mitschuldig am Holocaust.

Bereits am Mittwochabend traf Netanjahu mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier wird am Donnerstag sowohl Netanjahu als auch Kerry treffen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gesprächsmarathon in Berlin: Der israelische Ministerpräsident trifft nacheinander Merkel, Kerry und Steinmeier. Netanjahus erste Äußerungen deuten aber nicht auf Entspannung im Nahost-Konflikt hin.

21.10.2015

Im syrischen Bürgerkrieg bekämpft Machthaber Assad mit russischer Hilfe Rebellen. Bei einem unangekündigten Treffen stärkt Kremlchef Putin ihm den Rücken - trotz scharfer US-Kritik. Als nächstes sind weitere Gespräche zwischen Russland und den USA geplant.

21.10.2015

Die Investitionen der öffentlichen Hand sinken seit Jahren. Vor allem arme Kommunen geraten unter Druck. Vor zusätzliche Herausforderungen stellt sie der Flüchtlingszustrom.

21.10.2015
Anzeige