Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Gauck: Habe "Lügenpresse" in der DDR erlebt
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Gauck: Habe "Lügenpresse" in der DDR erlebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 12.05.2016
Das Beste an der Debatte über die Wahrhaftigkeit der Medien sei die Debatte selbst, sagte der Bundespräsident. Quelle: Wolfgang Kumm
Anzeige
Berlin

Verschwörungstheoretiker würden behaupten, dass die Presse in Deutschland gelenkt sei. "Das ist falsch", sagte Gauck zur Verleihung des CIVIS-Medienpreises in Berlin laut dem vorab verbreiteten Redemanuskript. "Ich weiß, was "Lügenpresse" ist. Ich habe sie erlebt - jahrzehntelang in der DDR."

Gauck fragte zugleich, ob die Medien für eine solche Diffamierung einen Anlass geboten hätten. "Hat beispielsweise die Sorge vor der Stigmatisierung von Fremden bisweilen dazu geführt, über Kriminalität durch Migranten nur zögerlich zu berichten? Warum fanden etwa die Übergriffe von Köln in wichtigen Medien erst Tage später Erwähnung?"

Das Beste an der Debatte über die Wahrhaftigkeit der Medien sei die Debatte selbst, sagte der Bundespräsident. "Sie gibt den Medien Gelegenheit, sich zu hinterfragen und über die Standards des Journalismus neu nachzudenken." Dazu gehöre, das Informieren sauber vom Kommentieren zu trennen und sich nicht dazu hinreißen lassen, "wegen einer guten Sache, Fakten selektiv zu benennen."

Mit dem europäischen CIVIS-Medienpreis werden herrausragende Medienbeiträge ausgezeichnet. In diesem Jahr sichtete die Jury dafür mehr als 900 Beiträge aus den Bereichen Fernsehen, Radio, Film und Internet zum Thema Migration und kulturelle Vielfalt. Die Preisträger sollten am Donnerstagabend bekannt gegeben werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Pontifex im Vatikan sorgt einmal mehr für Wirbel: Dürfen in seiner Kirche künftig Frauen predigen? Ganz so schnell dürfte eine solche Umwälzung jedoch nicht kommen.

12.05.2016

Showdown in Brasilien, das 200-Millionen-Land erlebt kurz vor Olympia einen Machtwechsel auf Zeit: Präsidentin Rousseff wird durch Michel Temer ersetzt. Die Ära der linken Arbeiterpartei ist vorerst zu Ende.

12.05.2016

Der Flüchtlingspakt mit Ankara wirkt, sagt die Kanzlerin. Doch der Widerstand vor allem gegen die geplante Visa-Freiheit für Türken wächst. Der mächtige Mann in Ankara denkt nicht daran, Deutschland und der EU entgegenzukommen.

12.05.2016
Anzeige