Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Gabriel: Bund gibt Extra-Milliarden für Energiesparen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Gabriel: Bund gibt Extra-Milliarden für Energiesparen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 12.05.2016
Wirtschaftsminister Gabriel: «Die sauberste und günstigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird.» Quelle: Bernd von Jutrczenka
Berlin

Dafür werden mehrere Förderprogramme gestartet - etwa zur Vermeidung von Abwärme in der Industrie sowie für den Einbau moderner Stromzähler und Wärmepumpen. Dafür stehen zwischen 2016 und 2020 insgesamt über 17 Milliarden Euro bereit, das sind sechs Milliarden mehr als bislang.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte in Berlin: "Die sauberste und günstigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird." Mit mehr Energieeffizienz sollen 25 bis 30 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. Schwarz-Rot läuft Gefahr, das eigene Ziel zu verpassen, Deutschlands CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 Prozent zu reduzieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Behinderte halten das Behindertengleichstellungsgesetz für ungerecht. Mit einer Aktion vor dem Bundestag wollen sie den Abgeordneten ein paar Gedanken in die Abstimmung mitgeben.

12.05.2016

An Bekenntnissen, Korruption effektiv zu bekämpfen, mangelt es nicht. Doch weltweit gibt es erhebliche Lücken. Kritiker monieren mangelnde Transparenz und zu lasche Strafen.

12.05.2016

Rot-Gelb-Grün an Rhein und Mosel: Die SPD gibt als letzte der drei Parteien ihre Zustimmung zum Koalitionsvertrag. Damit schaltet erstmals seit über 20 Jahren wieder ein Bundesland die Ampel an.

11.05.2016