Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Flughafen Hamburg bekommt Zusatz "Helmut Schmidt"
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Flughafen Hamburg bekommt Zusatz "Helmut Schmidt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 22.01.2016
Schmidt verband mit dem Airport unter anderem sein Engagement zur Ansiedlung der Lufthansa Technik sowie sein Ehrenvorsitz im Flughafen-Aufsichtsrat. Quelle: Axel Heimken/dpa
Anzeige
Hamburg

Der SPD-Politiker und Hamburger Ehrenbürger war im November 2015 im Alter von 96 Jahren gestorben. Sowohl der Flughafen selbst als auch Schmidts Angehörige hatten der Namensergänzung zuvor zugestimmt.

Abgesehen von seinem in der Nähe des Flughafens gelegenen Wohnort in Hamburg-Langenhorn verband Schmidt mit dem Airport unter anderem sein Engagement zur Ansiedlung der Lufthansa Technik sowie sein Ehrenvorsitz im Flughafen-Aufsichtsrat. Den Hamburgern ist Schmidt vor allem wegen seines Einsatzes während der Sturmflut von 1962 im Gedächtnis.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die wirtschaftlichen Aussichten für Europa und internationale Bemühungen um die Überwindung des Syrien-Krieges sowie weiterer bewaffneter Konflikte stehen heute im Mittelpunkt des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos.

22.01.2016

Eine direkte Beteiligung der Nato am Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat? Bündnisstaaten wie Deutschland hielten das lange nicht für eine gute Idee. Doch jetzt gibt es einen Vorstoß aus den USA. Auf Bundeswehrsoldaten könnte ein weiterer Einsatz zukommen.

21.01.2016

Österreichs Vorpreschen mit einer Flüchtlings-Obergrenze vertieft die Gräben in der Berliner Koalition: Merkel und Seehofer entzweien sich immer stärker. Das Signal aus Wien zeigt auch erste Folgen auch auf der Balkanroute.

21.01.2016
Anzeige