Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt FDP holt sich Hilfe von Boston Consulting
Nachrichten Politik Deutschland/Welt FDP holt sich Hilfe von Boston Consulting
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 02.08.2014
FDP-Parteichef Christian Lindner spricht in Berlin. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Anzeige
Düsseldorf/Berlin

Ein Partner der Unternehmensberatung, der selbst Mitglied der FDP ist, hatte nach Informationen der "Wirtschaftswoche" Parteichef Christian Lindner angeboten, das Image der Liberalen bei Mitgliedern und Wählergruppen zu untersuchen und eine Strategie für die "Revitalisierung der Marke" zu liefern.

In einem eintägigen Strategieworkshop für das FDP-Präsidium hätten die Berater die Lage der Liberalen analysiert. Eines der Ergebnisse: Die Marke FDP sei noch erstaunlich intakt, die Inhalte müssten im Wesentlichen nicht geändert werden. Herausgekommen sei als neues Leitbild die "Partei, die Chancen ermöglicht", berichtet das Blatt. Dazu müsse die FDP selbst aus dem Jammertal heraus, so das Präsidium.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Antisemitismus aus dem linken politischen Lager ist nach Ansicht des Vizepräsidenten des Jüdischen Weltkongresses, Petr Papousek, gefährlicher als der von rechts.

02.08.2014

Für Asylbewerber aus den Balkanstaaten sollten aus Sicht des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge noch strengere Regeln herrschen als geplant. "Bei den sicheren Herkunftsländern sollten wir noch mehr machen", sagte Bundesamts-Chef Manfred Schmidt der Nachrichtenagentur dpa.

02.08.2014

Zwei Wochen nach dem Absturz des Passagierflugzeugs MH17 im ukrainischen Konfliktgebiet kommen die Arbeiten ausländischer Experten an dem Trümmerfeld allmählich voran.

01.08.2014
Anzeige