Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Ex-AfD-Chef Lucke gibt Fehler zu: Rechte Umtriebe unterschätzt
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Ex-AfD-Chef Lucke gibt Fehler zu: Rechte Umtriebe unterschätzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 25.07.2015
Nach dem  Sieg von Frauke Petry beim Parteitag war Bernd Lucke aus der AfD ausgetreten. Quelle: Maja Hitij/Archiv
Anzeige
Berlin

Das ist mein Fehler", sagte er dem "Spiegel".

Er hätte wohl öfter eine Botschaft an die Basis aussenden sollen. "Aber das hätte wahrscheinlich meinen baldigen Sturz bedeutet, und damit hätte ich die Partei erst recht nicht auf Kurs halten können." Lucke gestand ein, er sei in der AfD "gescheitert", weil er radikale Mitglieder nicht genug bekämpft habe.

Nach Macht- und Flügelkämpfen bei der AfD hatte Lucke mit enttäuschten AfD-Mitgliedern vor einer Woche die Konkurrenzpartei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa) gegründet.

Die AfD-Landesverbände in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz kommen an diesem Wochenende zu Parteitagen zusammen, um frei gewordene Posten neu zu besetzen und Strategien zu diskutieren. In beiden Ländern wird im März ein neuer Landtag gewählt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Berliner CDU folgt beim Streitthema Homosexuellen-Ehe der Bundespartei und lehnt diese mit großer Mehrheit ab. Bei einem Mitgliedervotum sprachen sich 45 Prozent der Teilnehmer klar gegen die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften mit Ehepaaren aus.

24.07.2015

US-Präsident Barack Obama ist unter dem Jubel vieler Kenianer zu seinem viertägigen Besuch in Ostafrika eingetroffen. Nach einer rund 17 Stunden langen Reise mit Tank-Stopp in Ramstein (Rheinland-Pfalz) begrüßten ihn am Freitagabend unter anderem Kenias Präsident Uhuru Kenyatta, der dortige US-Botschafter Robert Godec und seine Halbschwester Auma Obama am Flughafen.

24.07.2015

Dresden (dpa) - Bei einer NPD-Demonstration gegen Asylbewerber in Dresden ist es zu gewalttätigen Ausschreitungen mit Verletzten gekommen. Rechtsextreme griffen am Freitagabend Gegendemonstranten an.

24.07.2015
Anzeige