Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Cameron und Merkel erörtern EU-Reformen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Cameron und Merkel erörtern EU-Reformen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 26.01.2016
Großbritanniens Premierminister Cameron und Bundeskanzlerin Merkel sprechen in Brüssel. Quelle: Stephanie Lecoq/Archiv
Anzeige
London

Dies teilte das Amt des Premierministers nach einem Telefonat der beiden Politiker mit.

Merkel und Cameron seien sich im Zusammenhang mit dem britischen EU-Referendum einig gewesen, dass es seit dem EU-Gipfel im Dezember Fortschritte gegeben habe. Innerhalb der Europäischen Union würden die britischen Reformvorstellungen wohlwollend betrachtet. Jedoch müsse bis zum EU-Gipfel im Februar noch viel Arbeit geleistet werden.

Die Kanzlerin und der Premierminister hätten überdies die Flüchtlingskrise erörtert. Es habe Einigkeit bestanden, dass eine starke europäische Außengrenze nötig sei. Überdies ist eine enge Zusammenarbeit mit der Türkei entscheidend.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit ihrem "Plan A2" hat CDU-Wahlkämpferin Klöckner die Asyl-Debatte belebt - aber nur ein bisschen. Vor allem von Merkel-Kritikern in der Union bekommt sie Lob. Doch nicht nur die SPD reagiert zurückhaltend.

25.01.2016

Ein Jahrzehnt blieb der Iran vom Weltmarkt abgeschnitten. Nach dem Atomabkommen tut sich dort nun ein riesiger Markt auf. Präsident Ruhani ist in Rom, um Wirtschaftsabkommen an Land zu ziehen.

25.01.2016

Als Antwort auf den massiven Flüchtlingszustrom will die EU nun längerfristige Grenzkontrollen auf dem Kontinent prüfen. Der "nie dagewesene Zufluss von Asylbewerbern", habe sich nicht vermindert, sagte der niederländische Migrations-Staatssekretär Klaas Dijkhoff nach einem Treffen der EU-Innenminister am Montag in Amsterdam.

25.01.2016
Anzeige