Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Cameron ist neuer Premierminister von Großbritannien
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Cameron ist neuer Premierminister von Großbritannien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 11.05.2010
David Cameron Quelle: dpa
Anzeige

Dort wollte er eine Ansprache halten. Kurz vor Camerons Einladung bei der Queen war Gordon Brown als Premierminister zurückgetreten.

Damit haben die konservativen Tories nach 13 Jahren die Macht von der Labour-Partei übernommen. Cameron ist mit 43 Jahren der jüngste Regierungschef seit 1812. Es wird erwartet, dass die Tories mit den Liberaldemokraten ein Bündnis bilden werden. Denn die Konservativen hatten bei der Wahl am Donnerstag keine absolute Mehrheit bekommen. Es wäre die erste Koalition seit rund 70 Jahren.

Größte Herausforderung für die neue Regierung ist nun, die wirtschaftliche Lage des Landes und die haushohe Verschuldung in den Griff zu bekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals hat ein führender CDU-Politiker dazu aufgerufen, bei der anstehenden Sparpolitik auch die Kleinkinderbetreuung und den Bildungsbereich ins Auge zu fassen. Man müsse prüfen, ob man sich die vom Bund geplante Steigerung der Bildungausgaben noch leisten könne, sagte Hessens Ministerpräsident Roland Koch.

11.05.2010

Zwei Tage nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat die FDP die Palette möglicher Regierungskoalitionen um eine Option erweitert. Entgegen bisheriger Ansagen ist Landeschef Andreas Pinkwart nun doch bereit, mit SPD und Grünen über eine Ampelkoalition zu verhandeln.

Gunnar Menkens 11.05.2010

Der britische Premierminister Gordon Brown tritt zurück. Er habe die Queen über seine Absicht zurückzutreten informiert, sagte Brown am Dienstag in London. Damit steht der Chef der konservativen Tories, David Cameron, kurz vor dem Einzug in die Downing Street.

11.05.2010
Anzeige