Navigation:
Nahe der Elbphilharmonie setzte die Polizei am 7. Juli Wasserwerfer ein.

Nahe der Elbphilharmonie setzte die Polizei am 7. Juli Wasserwerfer ein.
 © dpa

G20-Gipfel

Bundespolizei-Einsatz kostet 20,8 Millionen Euro

Über 5.000 Bundespolizisten und 2.500 BKA-Einsatzkräfte wurden beim Anfang Juli in Hamburg stattfindenden G20-Gipfel eingesetzt. Nun veröffentlichte die Bundesregierung die Kosten der Gipfel-Absicherung. Auf über 20 Millionen Euro belaufen sich die Ausgaben für den Einsatz.

Hannover.  Die Kosten für den Einsatz der Bundespolizei während des G20-Gipfels in Hamburg belaufen sich auf 20,8 Millionen Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Fraktion hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt. 5500 Bundespolizisten und 2541 Einsatzkräfte des Bundeskriminalamtes waren nach Angaben des Bundesregierung im Einsatz. Die Bundespolizei hatte von Behörden aus dem Ausland, unter anderem aus China, Informationen zu 175 Personen bekommen. „Hamburg war ein Gipfel der Polizeigewalt. Die richtete sich längst nicht nur gegen vereinzelte Krawallbrüder, sondern in brutaler und unverhältnismäßiger Form gegen friedliche Demonstrantinnen und Demonstranten“, sagte die Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke dem RND. Trotzdem drücke sich die Bundesregierung vor jeder kritischen Stellungnahme, sagte sie weiter.

Von RND

Hannover

Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie